Gute Fette können unser Immunsystem stärken

Die für unsere Körperfunktionen wichtigsten Fettsäuren sind die beiden Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA, sowie Omega-6-Archidonsäure. Sie kommen in der Natur in Meeresfrüchten (Algen, Meerestiere, Krustentiere und Fisch) vor.

Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung der Entzündungsreaktion, die nach einer Infektion mit Krankheitserregern, einschließlich des Coronavirus, auftritt. Ein Mangel an essentiellen Fettsäuren spielt eine Rolle bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, psychischen Erkrankungen, Stimmungsschwankungen und Depressionen, sowie der Gedächtnisleistung (Alzheimer, Demenz).

Wichtig ist das Mengenverhältnis von Omega-6-Linolsäure zu Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA; dies hat sich im Vergleich zu unseren Vorfahren dramatisch verschlechtert. Heute haben wir ein Ungleichgewicht von bis zu 20:1 Omega-6 zu Omega-3 in unserem Körper; dieses Ungleichgewicht aktiviert chronische Prozesse, indem Omega-6 das Immunsystem in Alarmbereitschaft versetzt.

Die hohe Zufuhr von Omega-6-Linolsäure ist verbunden mit der Massenproduktion von Pflanzenölen, sowie dem hohen Anteil an Konservierungsmitteln in unseren Nahrungsmitteln und der verstärkten Masttierhaltung von Zuchttieren.

Wir können durch gezielte Nahrung das Ungleichgewicht zwischen Omega-6 und Omega-3 positiv beeinflussen. So ist ein Konsum von Fisch, Algen, Meerestieren mindestens zweimal die Woche empfehlenswert. Verwenden Sie Kokosöl und Olivenöl mit hohem Polyphenolgehalt, denn Polyphenole aus Olivenöl sind Freunde unserer Gefässe. Nur wenn Cholesterin oxidiert und sogenannte «Klebestoffe» aktiv sind, kann es zu Ablagerungen kommen, und genau dies verhindern sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Polyphenole. Weitere Wirkungen von Polyphenolen sind Schutz der Gehirnzellen sowie erhöhte körperliche Leistungsfähigkeit.

Erhöhen wir die Zufuhr von dem Pflanzenstoff Resveratrol und Polyphenolen aus Olivenöl können wir die Eiweisssubstanz mTOR abschalten. Diese Pflanzenstoffe sind die stärkste Waffe gegen Alterung, degenerativen Erkrankungen, Demenz, Bandscheibenschäden, etc.

Resveratrol ist in rotem Traubensaft, in einem guten Rotwein und in dunkler Schokolade enthalten.

Einen besonders hohen Polyphenolgehalt hat das Olivenöl der «Fattoria la Vialla» in der Toskana; hier kann über das Produkt Oliphenolia täglich eine Portion des wichtigen sekundären Pflanzenstoffes aufgenommen werden (https://www.lavialla.it/de/).

Sie sehen, wie wichtig ein gutes Fettsäuregleichgewicht ist: Je besser das Verhältnis zwischen Omega-3 und Omega-6, desto besser ist die natürliche entzündungshemmende Wirkung und desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Infektion außer Kontrolle gerät oder unterschwellig bestehen bleibt.

Da in unserer westlichen Ernährung Omega-6-Fettsäuren in einem großen Teil vorhanden sind, und wir leider viel zu wenig Fisch und Meerestiere auf dem täglichen Speiseplan haben, erhalten viele Menschen zu wenig essentielle Fettsäuren mit der Nahrung. Hier stellt sich die Möglichkeit einer hochwertigen und möglichst natürlichen Fettsäureergänzung, um Ihr Fettsäureverhältnis zu optimieren.

Mit diesem Wissen können wir uns in Zukunft gegen viele Krankheiten wappnen.